fbpx

Bruststraffung Köln

Eine wohlgeformte und feste Brust drückt Weiblichkeit, Schönheit und auch sexuelle Anziehungskraft aus. Doch oft bleibt der Busen nicht so straff, wie Frauen ihn aus ihren jungen Jahren kennen – denn auch er ist den natürlichen Veränderungen von Haut und Gewebe unterlegen. Wenn Elastizität und Spannkraft sinken, verlieren die Brüste oft ihren Halt. Die entstehende Hängebrust empfinden viele Frauen nicht nur als körperliche, sondern vor allem als psychische Belastung. Mit einer Bruststraffung in Köln kann Frauen geholfen werden, die unter ihrem hängenden Busen leiden.

Was ist eine Bruststraffung?

Das chirurgische Verfahren, mit dem hängende Brüste angehoben, gestrafft und neu geformt werden können, nennt sich Bruststraffung oder Mastopexie. Mit diesem Eingriff kann die Form der Brust optimiert werden. Das Ergebnis ist ein straffes und jugendlicher wirkendes Dekolleté.

Bruststraffung Köln: Ursachen für eine Hängebrust

  • Natürlicher Alterungsprozess
    Wenn Haut und Bindegewebe durch den natürliche Alterungsprozess an Elastizität und Spannkraft verloren haben, beginnt die Brust oft zu hängen. In welchem Ausmaß dies passieren kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab (individuelle Veranlagung, Stärke des Bindegewebes, Größe der Brust).
  • Große Brüste
    Ist die Brust einer Frau von Natur aus groß und schwer, führt dies häufig zu einem Hängebusen, da die Haut stärker gedehnt wird als bei einer kleineren Oberweite.
  • Schwangerschaft
    Der veränderte Hormonspiegel der Frau führt während der Schwangerschaft zu einem Wachstum des Drüsengewebes in der Brust. Zusätzlich bildet der Körper Milchgänge für die Stillzeit aus. Nach der Schwangerschaft und dem Abstillen kehrt der Busen wieder zu seiner Ursprungsform zurück. Möglich ist dabei, dass die Haut zu stark gedehnt war, woraus eine Hängebrust resultieren kann.
  • Große Gewichtsabnahme
    Ähnlich wie bei einer Schwangerschaft kann es bei einer größeren Gewichtsabnahme sein. Der Busen enthält Fettgewebe. Bei einer Gewichtsreduktion kann dieses ebenfalls an Fülle verlieren und der Busen verliert an Straffheit.
  • Psychische Einschränkungen
    Viele Frauen leiden darunter, wenn sich ihr Busen verändert. Sie fühlen sich unwohl und finden sich oft nicht mehr attraktiv und sexy. Das kann auch auch Auswirkungen auf die Partnerschaft und das Sexualleben haben. Wenn Frauen sich zurückziehen und ihre Gedanken nur noch um die Hängebrust kreisen, ist eine Bruststraffung die Möglichkeit, um wieder die Liebe zum eigenen Körper und neues Selbstbewusstsein aufzubauen.

Warum eine Bruststraffung in Köln?

Viele Frauen, deren Busen von Natur aus hängt oder sich mit der Zeit verändert hat, ziehen eine Bruststraffung in Betracht. Sie sind auf der Suche nach einem kompetenten und erfahrenen Arzt/Chirurgen, der den Eingriff bei ihnen durchführen kann.

In diesem Fall ist unsere Praxis interessant für Sie: Seit der Eröffnung im Jahr 2003 gilt die aesthetische medizin koeln nicht nur für Patienten aus Köln oder Umgebung, sondern auch aus ganz Deutschland als eine der ersten Adressen für plastisch-ästhetische Eingriffe. Wir bedienen uns nur der modernsten, sichersten und besonders schonenden Behandlungsmethoden und setzen auf die hochwertigsten Materialien weltweit führender Hersteller.

Ihr behandelnder Arzt Dr. Dr. Matthias Siessegger ist bei zahlreichen viel beachteten Weiterentwicklungen der Ästhetischen Chirurgie federführend. So etablierte er beispielsweise eine neue, deutlich feinere Nahttechnik in der modernen Brustverkleinerung und Bruststraffung.  Diese bringt Vorteile in der Wundheilung und die Narben sind später weniger sichtbar.

Patienten, die sich bereits von ihm haben behandeln lassen, loben Dr. Dr. Siessegger auf dem Ärtzeempfehlungsportal Jameda: Sie beschreiben ihn als kompetent, freundlich, erfahren, zuverlässig und ehrlich.

Lesen Sie hier die Patientenerfahrungen im Detail auf der Jameda.

Bruststraffung Köln

Behandlungsbeispiel Bruststraffung Köln

Bruststraffung Köln: Welche Methoden gibt es?

  • O-Schnitt:
    Durch einen runden Schnitt um den Brustwarzenhof wird das
    überschüssige Haut- und Brustgewebe entfernt, welches die Brust herabhängen lässt. Dieses Verfahren wird auch als Benelli-Methode oder Periarealärer Schnitt bezeichnet.
  • T-Schnitt:
    Hierzu nehmen wir drei Schnitte vor: einen um den Brustwarzenhof, einen vertikalen und einen horizontalen entlang der Brustfalte. Über das entstehende „T“ erhalten wir eine großflächige Öffnung, über die wir entsprechend viel überschüssiges Brust- und Hautgewebe entnehmen können. Hier spricht man auch von der Strömbeck-Methode oder dem Ankerschnitt.
  • Der L-Schnitt:
    Durch einen Schnitt um den Warzenhof und einen zweiten senkrecht nach unten (daher der Name L-Schnitt) kann eine große Menge an Brustgewebe entfernt werden. Dieses Operationsverfahren wird bei besonders großen und stark hängenden Brüsten angewendet.
  • Innerer BH
    Diese von Dr. Dr. Matthias Siessegger entwickelte Methode ergänzt den O-Schnitt, T-Schnitt oder L-Schnitt. Das Verfahren vereint allgemeinchirurgische Transpositionstechniken mit einer eleganten Gewebestabilisierungsmaßnahme, dem „inneren BH“. Diese wird mit feinsten Nahttechniken aus der Gesichtschirurgie kombiniert.
  • Brustvergrößerung
    Möglich ist auch, gleichzeitig mit einer Bruststraffung eine Brustvergrößerung mit Implantaten durchzuführen und so für den nötigen Stand zu sorgen.

Beratungstermin für eine Bruststraffung in Köln

Sind Sie interessiert an einem kostenlosen, unverbindlichen Beratungstermin zur Bruststraffung in Köln in der Praxis aesthetische medizin koeln?
Sie können gerne mit uns Kontakt aufnehmen! Sie erreichen uns unter:

Bruststraffung Köln: Kosten anfragen!

Wünschen Sie eine unverbindliche Kosteneinschätzung für Ihre Bruststraffung in Köln? In diesem Fall benötigen wir aussagekräftiges Bildmaterial. Lassen Sie uns dieses Bitte über das unten stehende Kontaktformular zukommen. Wir antworten in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Kosteneinschätzung: Bild/er hochladen

Sofern Sie eine unverbindliche Einschätzung der zu erwartenden Kosten wünschen, würden wir Sie bitten, einige Fotos hochzuladen, die eine Einschätzung der Ausgangssituation zulassen. Optimal sind Aufnahmen, die Ihre Brüste von vorne sowie von der Seite (Profilansicht) zeigen.

Bitte achten Sie in Ihrem eigenen Interesse darauf, dass die Bilder möglichst anonym sind und lediglich die Körperregion zeigen, die operiert werden soll.

Jetzt Bild/er hochladen
(.jpg oder .png, max. 3 MB pro Datei)

Ihre Nachricht

Ich weiß, dass Behandlungskosten für Plastische Chirurgie i.d.R. nicht erstattungsfähig sind.

Ich willige ein, dass meine Daten zur Kontaktaufnahme verarbeitet und gespeichert werden.

Den Datenschutzhinweis konnte ich zur Kenntnis nehmen.

Die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Hierzu bitte einfach eine kurze Mail an uns senden. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis für weitere Informationen.

Fehlermeldung erhalten? Bitte einfach nochmals auf "Senden" klicken

Menü