fbpx

Beeinflusst das Klima unsere Nasenform?

folder_openNews
Nasen-OP Köln

So unterschiedlich wie die Menschen sind, so unterschiedlich sind auch ihre Nasenformen: Es gibt breite Nasen, Ballonnasen mit großen Nasenflügeln, Hakennasen mit nach unten gekrümmter Spitze und einem gewölbten Nasenrücken, Schiefnasen, die mit einer ungeraden Nasenachse einhergehen, Sattelnasen mit einer Vertiefung am Nasenrücken oder auch Nasen mit einem ausgeprägten Höcker. Daneben existieren noch viele Varianten betreffend ihrer Größe, Länge oder auch der Form der Nasenlöcher.

Sind diese verschiedenen Nasenformen nur eine Laune der Natur oder haben sie einen tieferen Sinn?

Studie: Nasenformen möglicherweise durch Evolution und Anpassung bedingt

Eine aktuelle Studie internationaler Wissenschaftler zeigt auf, dass unser „Riechorgan“ etwas über die Volksgruppe, der wir angehören, aussagen kann. Für die Fachzeitschrift „Plos Genetics“ hat ein Forscherteam der Pennsylvania State University 467 Menschen aus Nordeuropa, Westafrika sowie dem südlichen und östlichen Asien dreidimensional vermessen. Dabei wurden u. a. die Länge der jeweiligen Nasenwurzeln und die Größe der Nasenlöcher verglichen. Auch der Naseninnenraum, die sogenannten Nasenhöhlen, stellten einen wichtigen Untersuchungsgegenstand dar, da sie die eingeatmete Luft „formen“, bevor sie in die tieferen Atemwege gelangt.

Das Ergebnis: In einer langen Nase wird die Luft stärker angewärmt und befeuchtet, bevor sie die Lunge erreicht. Große Nasenlöcher lassen mehr Luft auf einmal in den Körper hinein. Je wärmer die Region ist, desto weiter sind also die Nasenlöcher der dort lebenden Menschen.

Die Wissenschaftler erklären sich diese Auffälligkeiten dadurch, dass über einen langen Zeitraum hinweg die Evolution für eine Anpassung an das Klima der jeweiligen Herkunftsregion gesorgt hat. Allerdings gaben die Forscher auch zu, dass dieser Zusammenhang etwas vereinfacht sein könnte. Die Nase ist ein sehr komplexes Organ mit einer ebenso komplexen Evolutionsgeschichte. Neben der klimatischen Anpassung kann auch die Genetik eine Rolle spielen, denn durch die Vorlieben bei der Partnerwahl haben sich bestimmte Nasenformen in unterschiedlichen Weltregionen durchgesetzt.

Trotz geschichtlichem Hintergrund unzufrieden mit der Nase

Obwohl „Mutter Natur“ sich etwas dabei gedacht hat, als sie die verschiedenen Nasenformen ausgebildet und weiterentwickelt hat, sind viele Männer und Frauen unzufrieden mit ihrer Nasenform. Sie leiden darunter, wenn die Nase sich nicht harmonisch in das Gesicht integriert und so die Ästhetik stört. Sie sondern sich von der Außenwelt ab und wollen häufig von niemandem mehr gesehen werden. Sie verstecken sich. Eine solche Situation kann zu ernstzunehmenden psychischen Beschwerden führen. Um die Komplexe zu beheben, ist eine Nasen-OP ein geeigneter Schritt.

Nasen-OP Köln

„Mein Höcker stört mich.“
„Meine Nase ist zu groß.“
„Ich finde meine Nase zu klobig.“
„Die Nase ist zu breit.“
„Meine Nase ist zu klein.“

Ästhetische Medizin Köln

Diese und andere Bewertungen und Beschreibungen erhalten wir oft in unserer Praxis „aestethische medizin koeln“.

Wir können Ihnen mit einer Nasen-OP dabei helfen, die Nase den Größenverhältnissen in Ihrem Gesicht anzupassen und Ihnen somit ein Stück Selbstsicherheit und Zufriedenheit zurückzugeben.

Für ein unverbindliches Beratungsgespräch können Sie gerne per Mail, Kontaktformular oder Telefon einen Termin bei uns in Köln vereinbaren.

Bild: © pathdoc / stock.adobe.com

Tags:

Autor

Ähnliche Beiträge

Menü