Nach Fettabsaugung schwanger: Beeinflusst eine Schwangerschaft das Ergebnis einer Liposuktion?

folder_openNews
Nach Fettabsaugung schwanger

Viele Frauen ärgern sich über „Problemzonen“ an ihrem Körper. In vielen Fällen sind das hartnäckige Fettpolster z. B. an Oberbauch und Unterbauch, an der Taille, an Hüften und Po. Eine Ernährungsumstellung und sportliche Aktivität lassen sie oft nicht zufriedenstellend weichen. Das liegt daran, dass an den genannten Körperstellen bei den Patientinnen genetisch bedingt mehr Fettzellen vorhanden sind als an anderen. Mit einer Fettabsaugung lassen sie sich beseitigen. Das Ergebnis ist eine modellierte Silhouette mit gefälligeren Proportionen. Doch was ist, wenn eine Frau nach ihrer Fettabsaugung schwanger wird? Wird das Ergebnis der Fettabsaugung durch die Schwangerschaft verändert oder gar beeinträchtigt?

Fettabsaugung bei Frauen

Nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen ist die Liposuktion sehr gefragt. Viele Patientinnen fühlen sich in ihrem aktuellen Körper nicht wohl. Obwohl sie schlank sind, haben sie Fettdepots, die die Harmonie ihrer Silhouette beeinträchtigen. Daher erwägen sie häufig, eine Fettabsaugung durchführen zu lassen.

Dabei handelt es sich um einen Eingriff aus der ästhetisch-plastischen Chirurgie, mit dem ebendiese überschüssigen Fettansammlungen entfernt werden können. Der Körper bzw. die Figur kann damit an den gewünschten Stellen neu modelliert werden. Das Ergebnis: Optimierte Proportionen und harmonische Körperkonturen.

Der Leidensdruck ist oft groß – die Betroffenen sind aber meist in einem Alter, in dem es um die Familienplanung geht. Daher fragen sich viele Betroffene, ob sie mit dem Eingriff warten müssen, bis er abgeschlossen ist, oder ob es Probleme bereiten würde, nach der Fettabsaugung schwanger zu werden. Bevor wir diese Fragen beantworten, geben wir Ihnen ein paar allgemeinte Informationen dazu, was eine Schwangerschaft für den Körper einer Frau bedeuten kann.

Wie verändert sich der Körper in der Schwangerschaft?

Eine Schwangerschaft ist etwas Faszinierendes: Von einer befruchteten Eizelle bis zu einem fertig ausgebildeten Menschen – im Körper einer Frau wächst in neun Monaten neues Leben heran. Die Schwangerschaft verändert den Körper der Frau auf vielen Ebenen: ihr Herz-Kreislauf-System läuft auf Hochtouren, das Immunsystem muss sich anpassen, die Haare werden voller und glänzender, die Haut glatter und rosiger. Die Brüste werden größer. Zähne und Zahnfleisch brauchen mehr Aufmerksamkeit, das Scheidenmilieu verändert sich, und auch der Bewegungsapparat muss sich neuen Herausforderungen stellen.

Gewichtszunahme während der Schwangerschaft

Ein großes Thema ist die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft. Schwangere Frauen nehmen während der ersten drei Monate nach der Empfängnis in der Regel nur wenig zu. Eine Gewichtszunahme kommt dann meist nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel. Körperliche Veränderungen und das steigende Gewicht des Kindes führen zu einem höheren Gewicht. Schwangere Frauen haben zudem oft Heißhungerattacken und allgemein mehr Appetit.

Nach Fettabsaugung schwanger: Ist das ein Problem?

Manche Frauen fühlen sich mit ihren Fettdepots so unwohl, dass sie mit ihrer Behandlung nicht auf den Abschluss der Familienplanung warten wollen. Sie stören sich zu sehr daran, dass die Fettpolster hartnäckig z. B. am Bauch festhängen, sich unter der Kleidung abzeichnen und der ansonst schönen Figur optisch schaden. Möglich ist auch, dass die Babyplanung noch gar nicht aktuell war, die betreffenden Frauen nach der Fettabsaugung aber dennoch schwanger werden.

Hier stellt sich die Frage, wie sich eine vorangegangene Fettabsaugung mit einer Schwangerschaft verträgt. Grundsätzlich gibt es keine Berichte über negative Auswirkungen einer Liposuktion – z. B. am Bauch – auf spätere Schwangerschaften. Bei einer normalen Gewichtszunahme und einer angemessenen Ernährung während der Schwangerschaft wird die Verringerung des Fettgewebes durch eine Fettabsaugung in der Regel nicht beeinträchtigt. Der Körper verändert sich, das ist klar. Der Effekt einer Fettabsaugung bleibt in den meisten Fällen jedoch erhalten.

Fettabsaugung Köln

Nach Fettabsaugung schwanger – ist das schlimm? In den meisten Fällen kann eine Fettabsaugung unabhängig vor oder nach der Schwangerschaft erfolgen. Die Fettzellen sind abgesaugt und somit entfernt – das bedeutet, dass sie nicht zurückkommen werden. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir jedoch, die Familienplanung abzuwarten und erst nach Abschluss eine Fettabsaugung durchzuführen zu lassen. Wir beraten Sie gerne bei einem Termin in unserer aesthetischen medizin koeln!

Foto: © bernardbodo / elements.envato.com

Tags: , , ,

Autor

Ähnliche Beiträge

Menü