fbpx

Warum sehen wir irgendwann alt aus?

folder_openNews
Schönheitschirurgie Köln

Manche Leute altern, andere reifen. Aber wo kommt das her? Der Traum von der ewigen Jugend lässt sich leider nicht erfüllen. Aber es gibt Faktoren, die die Geschwindigkeit und Sichtbarkeit unseres Alterns beeinflussen. An unseren Genen können wir nichts ändern, wohl aber an unseren Lebensgewohnheiten wie z. B. unserer Ernährung, dem Konsum von Alkohol und Tabak oder auch Sonnenschutz. Warum niemand ohne Grund altert und wie die sichtbaren Spuren der Jahre dennoch gelindert werden können, erfahren Sie in diesem Blog-Artikel.

Die äußere Alterung hängt von unserem Verhalten ab

Falten, Altersflecken und lichtes Haar sind untrügliche Zeichen dafür, dass wir älter werden. Doch nicht jeder Mensch altert äußerlich gleich schnell – und daran sind nicht nur die Gene schuld. Die Schnelligkeit und Intensität des Alterns hängt maßgeblich auch davon ab, wie wir uns verhalten, wo wir leben und sogar, wie wir mit unserer Umwelt umgehen.

Allein, was Veränderungen der Haut betrifft, sprechen die Zahlen klare Worte: Nur etwa 20 bis 30 Prozent der Hautveränderungen sind durch die Gene bedingt. Die restlichen 70 bis 80 Prozent resultieren aus Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung oder Luftverschmutzung.

Alterungsprozesse betreffen nie nur ein einzelnes Organ (wie die Haut), sondern immer den gesamten Organismus. Äußerliche Veränderungen hängen mit dem Gesamtalterungsprozess zusammen und sind ein Indiz für den Zustand des Körpers. Wir setzen unseren Körper biologischem Stress aus, wenn wir uns überwiegend fettig ernähren, viel und sehr regelmäßig Alkohol trinken, rauchen oder zu lange in der Sonne liegen. Nicht nur bei älteren, sondern gerade auch bei jüngeren Menschen kommt es so zu molekularen Schäden, z. B. der DNA. Erschreckend ist, dass derartige Schäden tausendfach in jeder Minute auftreten.

Beruhigend wiederum ist, dass ein junger Körper diese Schäden gut überwacht und schnell repariert. Ein älterer Körper ist dazu leider immer weniger in der Lage. Altern bedeutet also auch, dass der Körper immer schlechter mit Stress umgehen kann. In seinen Zellen sammeln sich zunehmend DNA-Mutationen an. Mögliche Folgen sind Schäden an den Organen oder die Bildung von Tumoren.

Diese Zellveränderungen haben auf die Haut zwei sichtbare Auswirkungen: Veränderungen in der Hautpigmentierung (also die Bildung von Altersflecken) sowie eine Abnahme der Hautelastizität (die Bildung von Falten).

Der Unterschied zwischen einer genetisch bedingten Hautalterung und einer durch äußerliche Einflüsse hervorgerufenen kann sogar mit bloßem Auge erkannt werden: Jeder Mensch bekommt im Laufe der Jahre feine Falten im Gesicht. Umwelteinflüsse können sie jedoch deutlich tiefer machen, da noch mehr Kollagen als normal abgebaut wird.

Worunter leidet die menschliche Haut?

Die schädliche Wirkung von zu viel UV-Strahlung, Tabakrauch und starkem Alkoholkonsum auf die Haut sind bereits gut erforscht. Weitere Laborversuche zeigen, wie sehr die Luftverschmutzung die Haut verändert und sie altern lässt.

In Petrischalen wurden hierzu echte Hautstücke mit Schadstoffen konfrontiert. Wenn die kleinen Fetzen mit Schwebstaub bestrichen werden, lässt sich bald eine Bräunung feststellen. Als besonders schädigend hat sich hierbei Ruß aus Dieselmotoren herausgestellt.

Menschen altern trotz ähnlicher Umwelteinflüsse unterschiedlich schnell

Da man in der Medizin und Biologie nie etwas ver-
allgemeinern kann, zeigt sich bei Beobachtungen, dass die schädigende Wirkung äußerer Faktoren auch von den körperlichen Voraussetzungen abhängt. Wir alle haben eine unterschiedliche genetische Ausstattung – so gibt es durchaus Personen, die ein biblisches Alter erreichen, obwohl sie geraucht und häufig Alkohol konsumiert haben.

Ästhetische Medizin Köln: Faltenbehandlungen und Anti-Aging

Wir können Sie zwar nicht biologisch jünger machen, aber deutlich frischer und jugendlicher aussehen lassen. In unserer Praxis führen wir Faltenbehandlungen mit BTX und Hyaluronsäure durch. Weiterhin kann mit einem operativen Facelifting erschlafftes Gewebe erheblich gestrafft werden. Schlupflider und Tränensäcke, die den Blick müde machen und eine positive Aus-
strahlung beeinträchtigen, entfernen wir per Lidstraffung von Ober- und Unterlid.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden!

Bild: © vadymvdrobot / elements.envato.com

Tags: , ,

Autor

Ähnliche Beiträge

Menü