fbpx

Bauchdeckenstraffung: Wann ist sie sinnvoll?

folder_openNews
Bauchdeckenstraffung Köln

Die moderne Schönheitsmedizin bietet Patienten, die mit Ihrem Körper hadern, Hilfe an und befreit sie von Problemzonen, die körperliche und auch seelische Schmerzen bereiten können. Beliebt sind hier die Lidstraffung, das Facelift sowie Faltenbehandlungen, die Nasen-OP und Behandlungen am Bauch. Hängt dieser z.B. nach einer größeren Gewichtsabnahme schlaff herab, bringt er vielleicht noch mehr Unzufriedenheit mit sich als im „prallen“ Zustand. Eine Bauchdeckenstraffung kann hier helfen.

Gründe für eine Bauchdeckenstraffung

Hängt das Gewebe in der Körpermitte herab und ist erschlafft, bringt dies häufig eine große psychische Belastung mit sich. Die Bauchkontur können wir mit einer Bauchdeckenstraffung verbessern. Hierbei befreien wir den Bauch von überschüssigem Gewebe. Auf diese Weise sieht er wieder flacher und straffer aus.

Wann ist ein derartiger Eingriff sinnvoll?

Zustand nach großer Gewichtsabnahme
Litt ein Patient unter massivem Übergewicht und hat mit viel Arbeit und Mühe viele Kilos verloren, ist das Haut- und Unterhautgewebe am Bauch meist überdehnt. Die Bauchdecke kann sich in vielen Fällen nicht dem neuen Körperumfang anpassen, da sie nicht mehr die nötige Spannkraft aufweist. Die verbleibenden störenden Hautlappen (die sog. Fettschürze) führen bei Patienten häufig zu dem Wunsch nach einer Operation.

Zustand nach Schwangerschaft
Eine Schwangerschaft stellt ein großes Glück dar, bedeutet aber auch viel Arbe it und Veränderung für den weiblichen Körper. Selbst wenn Frauen es schaffen, nach Schwangerschaft und Stillzeit wieder ihr Ausgangsgewicht zu erreichen, ist es (auch veranlagungsbedingt) möglich, dass sich die Bauchdecke nicht mehr vollständig zurückbildet und es nicht mehr schafft, sich von alleine zu straffen. Wenn durch Rückbildungsgymnastik, andere Sportarten und Diäten der verbleibende Hautüberschuss nicht verschwindet und Frau sich an der veränderten Körpersilhouette stört, kann eine Bauchdeckenstraffung helfen. Allerdings empfehlen wir, den Eingriff erst vornehmen zu lassen, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist.

Schwaches Bindegewebe und Beschwerden der Haut

Auch eine generelle Neigung zu schwachem Bindegewebe, unschöne, schmerzhafte Narben nach einem Kaiserschnitt oder einer gynäkologischen Operation sowie ein Bauchdeckenbruch kann eine Bauchdeckenstraffung sinnvoll machen. Außerdem empfehlen wir die Operation, wenn es unter der bestehenden Fettschürze wiederholt zu unangenehmen Erscheinungen wie Pilzinfektionen oder Hautekzemen kommt.

Wie läuft die Bauchdeckenstraffung ab?

Der Eingriff wird nach einer ausgiebigen Vorbesprechung und verschiedenen Voruntersuchungen unter Narkose durchgeführt. Dazu setzen wir im Bikinibereich einen langen, horizontalen Schnitt und präparieren die erschlaffte Bauchhaut. Der Nabel wird dabei umschnitten und bleibt an seiner alten Stelle. Im nächsten Schritt ziehen wir die gesamte Bauchhaut nach unten, entfernen den Überschuss und vernähen die Bauchhaut, gleichzeitig straffen wir auch den Schamhügel. Um unterstehende Hautlappen im Hüftbereich zu vermeiden, raffen wir die seitliche Hüfte.

Auf Wunsch kann dieser Eingriff auch mit anderen Behandlungen aus unserem Spektrum kombiniert werden, z.B. mit einer Brustverkleinerung, Brustvergrößerung oder einer Fettabsaugung.

Bauchdeckenstraffung Köln

Um das gewünschte ästhetische Ergebnis mit einer kaum sichtbaren Nahtführung zu erreichen, sollten Sie sich an einen erfahrenen plastischen Chirurgen wenden.

Dr. Dr. Siessegger hat sich u.a. auf Bauchdeckenstraffungen spezialisiert und schon unzählige Eingriffe aus diesem Bereich durchgeführt.

Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin!

Bild: © Nataljusja / elements.envato.com

Tags:

Autor

Ähnliche Beiträge

Menü